top of page
Fish Banners-26.jpg

Snapper & Grunt

Group 3: Sloping Head / Tapered Body

Snapper & Grunt

Gruppe 3 – Schräger Kopf / Konischer Körper: Diese dritte Gruppe „fischähnlicher“ Fische kommt bei den meisten Tauchgängen häufig vor und ist auch als Speisefisch sehr begehrt. Es ist besonders wichtig, diese Fische zu überwachen, um Daten für das Fischereimanagement bereitzustellen. Es kann sehr schwierig sein, Schnapper von den ähnlich geformten Grunzern zu unterscheiden. Ein hilfreicher Hinweis ist, sich ihre Schwänze anzusehen. Schnapper neigen dazu, einen geraden, flachen Schwanz zu haben. Sie sind auch für ihre Angewohnheit bekannt, ihr Maul schnell zu öffnen und zu schließen, wenn sie mit Haken und Leine gefangen werden. Sie haben sehr scharfe Eckzähne, die dem ahnungslosen Angler einen bösen Biss bescheren können. Schauen Sie bei Ihrem nächsten Tauchgang genau hin und Sie werden vielleicht die kleinen Zähne sehen, die seitlich aus dem Mund herausragen. Grunzer hingegen haben leicht eingekerbte Schwänze. Ihren Namen verdanken sie den grunzenden Lauten, die sie bei Bedrohung von sich geben. Diese Geräusche werden durch das Aneinanderreiben knöcherner Zahnplatten im hinteren Teil des Rachens erzeugt. Da sich die Zähne im Hals befinden, sieht ein Taucher bei einem Grunzer nie hervorstehende Zähne, sondern nur große, blubbernde Fischlippen.

Wählen Sie eine andere Fischkategorie
Fun Fact Sapper

5 Fun Facts - Snappers

Schnapper sind eine vielfältige Fischfamilie, die als Lutjanidae bekannt ist. In warmen Gewässern auf der ganzen Welt gibt es über 100 verschiedene Schnapperarten. Hier finden Sie alles, was Sie über Schnapper wissen müssen, zusammen mit einigen interessanten Fakten:

Auf die Größe kommt es an: Einige Schnapperarten können beeindruckende Größen erreichen. Der Red Snapper beispielsweise kann eine Länge von bis zu 1 Meter erreichen und bis zu 23 Kilogramm wiegen.

Von Natur aus ein Raubtier: Schnapper sind fleischfressende Raubtiere. Sie haben scharfe Zähne und kräftige Kiefer, die es ihnen ermöglichen, sich von kleineren Fischen, Krebstieren und sogar Kopffüßern zu ernähren.

Lebensraumvielfalt: Schnapper sind unglaublich anpassungsfähig und kommen in einer Vielzahl von Lebensräumen vor, von flachen Küstengewässern bis hin zu tiefen Meeresriffen. Sie werden oft mit Korallenriffen und Felsvorsprüngen in Verbindung gebracht.

Commercial and Recreational Fishing: Snappers are highly sought after by commercial and recreational fishermen due to their delicious flesh and sporty nature. However, overfishing has become a concern in some regions, leading to conservation efforts to protect their populations. Remember ocean lovers, fish are our friends, not food !

Paarungsrituale: Schnapper haben interessante Paarungsrituale. Zu bestimmten Jahreszeiten bilden sie häufig große Laichansammlungen, in denen sich Hunderte oder sogar Tausende von Individuen zur Fortpflanzung versammeln.

bottom of page